London Calling

Hey ihr Lieben,

ich weiß ich bin bisschen spät dran mit meinem Beitrag zu London, aber besser spät als nie 😀

Es ist jetzt schon wieder einen Monat her dass ich in London war & ich vermisse es total. Wir hatten echt gutes Wetter, teilweise bisschen kalt, aber es hat nicht geregnet.
Aber ich fang mal von vorne an…
Ich bin Donnerstag Abend in London gelandet & habe mich am Flughafen mit A. getroffen, da sie aus Wien gekommen ist. Bis wir in unserem Hostel waren, war es super spät und wir sind direkt in’s Bett gefallen. Haben dementsprechend auch länger geschlafen. Freitags sind wir erstmal zum Hyde Park gefahren und ich muss sagen er ist wuuunderschön. Wir haben uns auf eine Bank am See gesetzt und die Enten & Gänse beobachtet. Danach sind wir mit dem Bus nach Kensington gefahren. Dieser Stadtteil hat mich beeindruckt, die Häuser die dort stehen sind wunderschön und trotz Wolken am Himmel strahlt dort alles. Einfach herrlich! Dann sind wir mit dem Bus von dort bis zur Oxford Street gefahren, haben uns ein wunderschönes Hotel angeguckt und haben dort in der Nähe dann bei Nando’s gegessen. Anschließend sind wir zum London Eye & zum Big Ben gelaufen, haben ganz viele typischen Touri Fotos gemacht und die Zeit dort einfach genossen. Da wir total müde waren, sind wir in’s Hostel zurück, haben wir uns erstmal ausgeruht, uns fertig gemacht und von dort aus wieder zur Oxford Street gefahren. Gegen 1 Uhr haben wir D. dann abgeholt und zurück in’s Hostel gefahren.
Das war unser 1. Tag in London 🙂

Samstag bin ich mit D. als erstes zum Russel Square gefahren, da sie sich mit einer Freundin aus Australien treffen wollte. Und dort habe ich mir die leckersten Cookies gekauft, die ich je gegessen habe *-* Vom Russel Square sind wir dann zum Green Park gefahren und zum Buckingham Palace gelaufen, da wir den Guard Wechsel sehen wollten, allerdings wussten D. & ich nicht dass die Queen ihre 2. Geburtstagparade hatte. Also gab es keinen Wechsel. Also wollten wir weiter, sind dann durch den St. James Park gelaufen, haben uns auf eine Bank gesessen & erstmal was gegessen. Nichts ahnend hörten wir auf einmal geschrei & Musik. Als wir uns umgedreht haben, haben wir festgestellt dass dort jetzt die Queen lang fahren wird. Also sind wir zur Absperrung & haben Kate, Camilla & die Queen gesehen 😀
Von dort aus sind wir zum Trafalgar Square gelaufen, weiter zum Leicester Square und da es dann doch ziemlich kalt war, haben wir uns im Costa erstmal aufgewärmt. Dort haben wir uns mit 2 Freundinnen von D. getroffen & zusammen in die M&M’s World gegangen. WOOOW wie beeindruckend dieser Laden ist, ich hätte mich tot kaufen können *-*
Nachdem wir bestimmt 1 Stunde dort drinne waren, sind wir weiter zum Piccadilly Circus gelaufen. Danach sind wir gleich weiter wieder zur Oxford Street, haben A. am wunderschönen Hotel besucht & sind dann zur Kensington Street gefahren, um dort was zu essen & in einen bestimmten Supermarkt zu gehen. Es ging weiter zur Tower Bridge, ich lieebe London & die Sehenswürdigkeiten einfach so sehr. Und ich finde die Tower Bridge ist mit die schönste Sehenswürdigkeit in London! *-* weiter ging es mit dem Touri Programm & somit zur Westminster Abbey, Big Ben & dem London Eye, wo unser Programm dann nach 11 Stunden zu Ende war. D. & ich waren fix & fertig und waren total froh als wir endlich im Hostel waren.

Das sind natürlich nicht alle Bilder, da werde ich dann noch eine Extra Seite bei der Kategorie Bilder erstellen.
Sonntags sind wir mal wieder mit der Tube zum Oxford Circus gefahren, haben A. wieder am Hotel besucht und sind von dort aus nochmal zum London Eye gefahren um dort ein bisschen zu shoppen 😛
Anschließend sind wir zum Wembley Park gefahren, da Sonntag endlich das 5 Seconds of Summer Konzert war *-* & ich muss sagen das es meega war! also von der Stimmung in der Arena als auch der Jungs war es vieel besser als in München, aber die Plätze in München kann ja keiner toppen 😡 ich würde jederzeit wieder auf ein Konzert in London gehen, das ist echt überwältigend!

So Montag war dann der letzte Tag & es war echt anstrengend, weil wir um 10 Uhr auschecken mussten & den ganzen Tag mit unserem Koffer rumlaufen durften, deshalb haben wir auch nicht mehr viel gemacht. Wir waren nochmal beim Piccadilly Circus sind von dort aus zum Leicester Square, haben uns dort wieder in den Costa gesetzt, haben uns anschließend noch die leckeren Cookies & was trinken gekauft für meinen Aufenthalt am Flughafen. Danach sind wir zum Oxford Circus gefahren & uns nochmal mit paar Freunden von D. getroffen. Gegen 3 Uhr habe ich mich dann aber auf den Weg zum Flughafen gemacht.

Fazit: Es war ein seeehr anstrengendes Wochenende, aber es hat sich alles gelohnt. Wir haben so viel gesehen & erlebt. Und ich kann nur sagen, wer noch nicht in London war, hat echt was verpasst. Für mich ist es die schönste Stadt in Europa, mit so vielen Facetten & Leuten aus aller Welt. Ich würde jederzeit dort hinziehen.

“London is always a good Idea”

in Love♥
Nadine

Advertisements